Haus Gottesdank gemeinnützige GmbH
Senioreneinrichtung


Kirchhellener Straße 190
46145 Oberhausen

Telefon: 0208 882643 - 0
Fax: 0208 882643 - 115
E-Mail: kontakt@hausgottesdank.de


Bürozeiten:


Montag:
08:30 - 16:00 Uhr
Dienstag:
08:30 - 16:00 Uhr
Mittwoch:
08:30 - 16:00 Uhr
Donnerstag:
08:30 - 16:00 Uhr
Freitag:
08:30 - 15:30 Uhr

Finanzierung

Welche Kosten entstehen für eine Tagespflege?

Die Pflegekasse übernimmt für pflegebedürftige Menschen mit Pflegegrad 2 bis 5 einen Teil der entstehenden Kosten. Es gibt ein monatliches Budget in der Pflegeversicherung, mit dem die Leistungen der Tagespflege (teil-)finanziert werden können. Es beträgt seit 01.01.2017 für

  • Pflegegrad 2: 689,00 €
  • Pflegegrad 3: 1298,00 €
  • Pflegegrad 4: 1612,00 €
  • Pflegegrad 5: 1995,00 €

 

Diese Beträge können ausschließlich für die Tagespflege eingesetzt werden. Diese Beträge können nicht als Pflegegeld ausgezahlt werden. Der Anspruch besteht zusätzlich neben ambulanten Pflegesachleistungen, Verhinderungspflege und Entlastungsleistungen.

 

Pflegebedürftige des Pflegegrades 1 können die ihnen zustehenden Entlastungsleistungen von 125,00 € pro Monat für die Tagespflege einsetzen. Dies ist auch für Pflegebedürftige mit anderen Pflegegraden möglich, sofern dieser Betrag noch nicht für andere Leistungen (zum Beispiel im ambulanten Bereich) verwendet wurde. So kann der (im Folgenden beschriebene) Eigenanteil für Unterkunft und Verpflegung reduziert werden.

 

Die Kosten der Tagespflege setzen sich aus unterschiedenen Anteilen zusammen:

 

Entgelt für die pflegerische Versorgung, die abhängig vom Pflegegrad mit den Pflegekassen vereinbart wird. Dieser Posten wird bis zur individuellen Obergrenze des Budgets (siehe oben) von den Pflegekassen bezahlt. Für unsere Tagespflege betragen die Sätze seit dem 1. November 2018:

 

  • Pflegegrad 1: 54,97 Euro pro Tag
  • Pflegegrad 2: 57,86 Euro pro Tag
  • Pflegegrad 3: 60,75 Euro pro Tag
  • Pflegegrad 4: 63,65 Euro pro Tag
  • Pflegegrad 5: 66,54 Euro pro Tag

 

jeweils zuzüglich eines Betrags für die Refinanzierung der Ausgleichsbeträge nach der Altenpflegeausbildungsausgleichsverordnung in Höhe von 2,15 Euro pro Tag.

Hinzu kommt Entgelt für Unterkunft und Verpflegung: Inbegriffen sind die Mahlzeiten und Getränke, die laufenden Kosten der Räume und die hauswirtschaftliche Versorgung. Dieser Anteil muss vom Tagespflegegast selbst getragen werden. Der Kostenbestandteil beträgt bei uns für die Unterkunft 10,66 Euro pro Tag und für die Verpflegung 8,20 Euro pro Tag in allen Pflegegraden.

 

Entgelt für die Anschaffung und Unterhaltung der Räumlichkeiten und der Einrichtung der Tagespflege (Investitionskosten). Dieser Betrag wird derzeit ab Pflegegrad 2 durch die Kommune finanziert, in der der Tagespflegegast lebt.

 

Entgelt für den Fahrdienst, wenn der Transport zur Tagespflege und von dort nach Hause nicht alleine oder durch Angehörige erfolgt. Auch dieser Betrag wird (anteilig) mit der Pflegekasse direkt abgerechnet. Er beträgt für unsere Tagespflege 7,00 Euro pro Fahrt bei angrenzenden Stadtteilen, 11 Euro pro Fahrt im übrigen Einzugsgebiet. Für den Rollstuhltransport werden 16 Euro pro Fahrt berechnet.

 

Wir beraten Sie gern persönlich, so dass Sie sich einen Eindruck von den Kosten und den verschiedenen Finanzierungsmöglichkeiten über die Pflegeversicherung verschaffen können.

 

Seit dem 01.01.2019 ergibt sich daraus folgende Preisliste:

 

Download der Preisliste als PDF

 

 

Bei Nutzung des Fahrdienstes werden je nach Entfernung zwischen 7,00 EUR und 16,00 EUR für die einfache Fahrt berechnet.

 

Die Erstellung der Monatsrechnung erfolgt abhängig von der tatsächlichen Anzahl der genutzten Tage des jeweiligen Monats.

x